Stationäre und teilstationäre Hilfen > Frauen- und Kinderschutzhaus

Frauen- und Kinderschutzhaus

Kontakt
Frauen- und Kinderschutzhaus
Ansprechpartnerin: Martina Müller-West
Anschrift:
Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
Frauen- und Kinderschutzhaus
Blumenstr. 17-19
47798 Krefeld
Telefon: 0 21 51/ 63 37 - 23
Fax:
0 21 51/ 63 37 - 20
Email:

frauenhaus@skf-krefeld.de

Flyer Download: hier klicken

Bürozeiten:
Montag-Donnerstag: 8-16.30h; Freitag 8-14h
Telefonische Kontaktaufnahme ist jederzeit möglich. Aufnahme nach Absprache  

Aufgrund der Schutzfunktion des Hauses wird die Adresse hier nicht angegeben!

Schutzeinrichtung für bedrohte und misshandelte Frauen und ihre Kinder

Schutz der Frauen und ihrer Kinder vor häuslicher Gewalt und weiterer Bedrohung und Verfolgung durch die Täter.
Unser Angebot umfasst darüber hinaus die folgenden Punkte:

Weiterlesen …

Ambulante Beratung für von häuslicher Gewalt betroffene Frauen

Richtet sich an Frauen, die in Gewaltbeziehungen leben, und den Wunsch haben, ihre Situation zu verändern. Mit dem Beratungsangebot wird der Frau eine Hilfestellung gegeben, ihre eigene Lebenssituation und die ihrer Kinder zu reflektieren und alternative Möglichkeiten der weiteren Lebensgestaltung zu überdenken.

Weiterlesen …

Kinder im Frauenhaus

Gewalt gegen die Mutter ist auch eine Form von Gewalt gegen das Kind. Kinder im Frauenhaus sind misshandelte Kinder!

Weiterlesen …

Nachgehende Beratung

Nachgehende Beratung richtet sich an Frauen und ihre Kinder, die das Frauenhaus verlassen haben und Unterstützung bei der Bewältigung ihrer neuen Lebenssituation wünschen. Sie ist ein weiterführender Aufgabenbereich der Frauenhausarbeit.

Weiterlesen …

Kooperation und Vernetzung

Die Mitarbeiterinnen arbeiten mit Fach- und Beratungsdiensten in kirchlicher, freier und kommunaler Trägerschaft zusammen. Sie streben eine enge Kooperation und Vernetzung mit allen Institutionen und Behörden an, deren Auftrag es ist, von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und Kinder zu unterstützen.

Weiterlesen …

Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit ist ein wichtiger Schwerpunkt der Frauenhausarbeit.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem das Frauenhaus als Schutz- und Unterstützungseinrichtung bekannt zu machen. Außerdem sollte die Öffentlichkeit für die Problematik der von Gewalt betroffenen Frauen und Kinder sensibilisiert und Vorurteile gegenüber diesen abgebaut werden.

Formen der Öffentlichkeitsarbeit sind insbesondere Organisation und Durchführung von Informations- und Fachveranstaltung, Erstellung von Informationsmaterial (auch mehrsprachig), Medienarbeit und die Mitarbeit in regionalen und überregionalen Gremien und Arbeitskreisen.

 

Das Frauen- und Kinderschutzhaus erhält eine jährliche Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen.

tl_files/Frauenhaus/03_NRW_MGEPA_CMYK_Fsrder_a.jpg

Spenden

Das Frauen- und Kinderschutzhaus dankt allen Menschen, die unsere Arbeit tatkräftig unterstützen.
Sollten auch Sie mehr über unsere Einrichtung wissen wollen, rufen Sie uns an.

Wir informieren Sie gerne. Wie Sie uns mit Ihrer Spende unterstützen können, erfahren Sie, indem Sie im linken Menü auf den Menüpunkt Spenden klicken.